WIe ich Pasta selber mache

Pasta selbst machen
Pasta selbst machen
1
(1)

Mein Lieblingsrezept für selbstgemachte Pasta mit 4 Zutaten – einfach per Hand, im Standmixer oder in der Küchenmaschine zuzubereiten.

Zunächst einmal ist der frische Nudelteig selbst, ein Kinderspiel zu machen. Wenn Sie eine Küchenmaschine besitzen, ist der Teig in weniger als 5 Minuten zubereitet. Auch das Ausrollen der Nudeln ist einfacher, als ich erwartet hatte, vor allem, wenn ich erst einmal den Dreh mit meiner kleinen Nudelmaschine raus hatte. Es hat mir auch Spaß gemacht, mit den verschiedenen Nudelmehlen zu experimentieren und herauszufinden, welche ich für verschiedene Gelegenheiten am liebsten mag.

ZUTATEN FÜR HAUSGEMACHTE NUDELN:

Bevor wir zum vollständigen Rezept kommen, hier ein paar wichtige Hinweise zu den Nudelzutaten, die Sie benötigen, um 1 Pfund klassische hausgemachte Eiernudeln herzustellen:

Mehl:Ich liebe es, meine hausgemachten Nudeln mit «00»-Mehl zu machen, das ergibt die seidigste Pasta. Wenn ich aber eine etwas deftigere Sauce zubereite, verwende ich halb 00″- und halb Grießmehl, was die Pasta etwas fester macht und der Sauce hilft, besser an den Nudeln zu haften. Es kann aber auch jedes andere dieser drei Mehle (oder eine Kombination davon) für dieses Rezept verwendet werden:

«00»-Mehl: Mein persönlicher Favorit, der die Textur besonders seidig macht.

Grießmehl: Ein herzhafteres Mehl, das der Pasta helfen kann, besser an der Sauce zu haften. (Grieß ist auch mein Lieblingsmehl zum Bestreuen des Schneidebretts und der Pasta, während Sie den Teig ausrollen).

Allzweckmehl: Funktioniert auch sehr gut, wenn dies das einzige Mehl ist, das Sie zur Hand haben.

Eier: Für dieses Rezept werden vier große Eier benötigt.

Olivenöl: Dies hilft ebenfalls, den Teig zu befeuchten. (Wenn der Teig noch zu trocken ist, können Sie auch ein paar Teelöffel Wasser hinzugeben).

Meersalz: Wir fügen dem Rezept einen Teelöffel feines Meersalz hinzu, außerdem empfehle ich, beim Kochen der Nudeln ein wenig mehr in das Nudelwasser zu geben.

Was brauche ich für meine hausgemachten Nudeln

Ich habe unten eine Anleitung beigefügt, wie Sie selbstgemachte Pasta komplett von Hand machen können. Wenn Sie eine Küchenmaschine (meine Lieblingsmethode) oder einen Standmixer besitzen, können Sie sich auch damit etwas Arbeit ersparen.

Wenn es darum geht, die Nudeln tatsächlich auszurollen, können Sie das von Hand tun (mit einem Nudelholz und einem Messer). Oder Sie investieren zusätzlich in eine:

Eine Nudelmaschine:

DIe Nudelmaschinen von Marcato sehen nicht nur super aus, sind auch noch ideal geeignet für große und kleine Mengen Pasta.

Nudel-Trockengestell: Optional, aber sehr hilfreich. Ich habe mich für dieses hölzerne Pasta-Trockengestell entschieden und liebe es.

Wie man frische Pasta richtig kocht :

Um frische Pasta zu kochen, bringen Sie einen großen Suppentopf mit reichlich gesalzenem Wasser bei großer Hitze zum Kochen. Geben Sie die frischen Nudeln hinein und beginnen Sie sofort, sie vorsichtig zu rühren, damit die Nudeln nicht zusammenkleben. Kochen Sie weiter, bis die Nudeln al dente sind. (Behalten Sie sie genau im Auge – frische Nudeln kochen viel schneller als getrocknete!) Dann die frischen Nudeln abtrocknen lassen und sofort verwenden.

Die Kochzeit für frische Pasta hängt ganz von der Dicke der Pasta ab, daher sollten Sie regelmäßig überprüfen, wann sie die perfekte «al dente»-Textur erreicht hat. Wenn ich die Nudeln auf Einstellung 6 meiner Nudelmaschine rolle, brauchen sie in der Regel etwa 90 Sekunden zum Kochen.

Jetzt kommt der beste Teil – was Sie mit Ihrer herrlichen Ladung frischer Pasta machen können! Stöbern Sie durch unser komplettes Pasta-Archiv hier im Blog. Mein Favorit ist jedoch immer die klassische Spagetthi Bolognese.

Artikel bewerten

Klicke auf einen Stern um deine Bewertung abzugeben

Durchschnitt 1 / 5. Anzahl der Bewertungen 1

Bisher wurde der Artikel nicht bewertet

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*