Wurstspezialitäten aus Spaniens

Spanische Wurst
Spanische Wurst
5
(1)

Schinken und Wurst haben in Spanien eine lange Tradition. Es gibt mehr als 70 Wurstsorten im Land. Die meisten davon stammen von weißen Schweinerassen, aber auch von dem aromatischen Fleisch der schwarzen «cerdos ibericos». Während manche Wurstsorten in nahezu allen Landesteilen Spaniens populär sind, gibt es andere, die nur in einer bestimmten Gegend auf den Tisch kommen. Nicht wenige Sorten haben eine jahrhundertelange Tradition, die in einigen Fällen auf Rezepturen aus römischer oder phönizischer Zeit zurückgeht. Roh oder gekocht, luftgetrocknet oder geräuchert, viele Wurstspezialitäten aus Spanien wurden in den vergangenen Jahren von den Konsumenten wiederentdeckt. Manche sind inzwischen durch ein Qualitätssiegel geschützt.

Eintopf mit Garbanzos und Chorizo

Für dieses regionale Rezept für einen spanischen Eintopf benötigst Du folgende Zutaten. Weiter unten findest Du dann die Zubereitung.

Zutaten:

– 1 kleines Glas (300g) Garbanzas (Kichererbsen)
– 2 große Möhren,
– 3 große Kartoffeln,
– 1 große Zwiebel
– 1 rote Paprikaschote
– 1 Knoblauchzehe
– 1/2 Liter Gemüsebrühe (instant)
– 200 g Chorizo (dulce)
– 3 EL Olivenöl
– Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Die Zwiebel häuten und fein würfeln. Die Chorizo häuten und in 1-1,5 cm dicke Scheiben schneiden. Knoblauch schälen und sehr fein hacken oder durch die Presse drücken. Die Paprikaschote waschen, halbieren, Kerne und Stielansätze herausschneiden und die Schotenhälften ausspülen. Die Paprikahälften in Streifen schneiden. Möhren putzen und ebenfalls in 1-1,5 cm dicke Scheiben schneiden.

Das Olivenöl in einem großen Topf erhitzen, Zwiebelwürfel und Chorizo darin anbraten. Wenn die Zwiebeln glasig sind, Knoblauch, Kartoffeln, Möhren und Paprika hinzugeben und mitbraten. Nach ca. 3 Minuten Gemüsebrühe aufgießen.

Die Kichererbsen und Saft aus dem Glas in den Eintopf geben und noch weitere 15 Minuten bei leichter Hitze garen, bis das Gemüse weich ist. Alles mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Tipp: Die Kichererbsen kann man auch durch weiße Bohnen ersetzen.

 

 

Artikel bewerten

Klicke auf einen Stern um deine Bewertung abzugeben

Durchschnitt 5 / 5. Anzahl der Bewertungen 1

Bisher wurde der Artikel nicht bewertet

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*