Einfache Rezepte für Studenten

Rezepte Studenten
Rezepte Studenten
0
(0)

Das Studentenleben kann in vielen Aspekten eine ordentliche Herausforderung sein. Neben den Vorlesungen und dem Lernen wartet meist auch ein Nebenjob, um sich etwas Geld dazu zu verdienen. Somit kann es alleine zeitlich immer etwas stressig werden. Dazu kommt auch die finanzielle Situation. Jeder weiß, dass man als Student nicht unbedingt in Geld schwimmt. Daher muss in allen Bereichen gespart werden. Vor allem auch beim Essen versuchen Studenten möglichst viel aus wenig zu machen.

Früher ernährten sich Studenten jahrelang von Nudeln mit Ketchup, Tütensuppen, Dosenravioli und billigem Toastbrot. Doch in der heutigen Zeit hat auch hier ein Umdenken begonnen. Studenten möchten sich gerne günstig, aber auch gesund ernähren. Auch soll der Aufwand in der Küche nicht allzu groß und auch mit wenigen Utensilien umsetzbar sein. Studenten verfügen generell nicht über große und exzellent ausgestattete Küchen.

Daher haben wir hier einige coole und gesunde Rezeptideen, wie ihr euch auch während des Studiums gesund ernähren könnt. Mit diesen Gerichten beeindruckt ihr garantiert auch eure Kommilitonen.

Asiatischer Gemüsereis

Für dieses Rezept könnt ihr so ziemlich jedes Gemüse verwenden, das ihr noch zu Hause habt oder günstig am Markt oder beim Diskonter kaufen könnt. Karotten, Kohlrabi, Zwiebel, Knoblauch, grüne Erbsen oder Bohnen, Bambussprossen, Pilze und vieles mehr wird einfach in kleine Stifte geschnitten oder grob geraspelt. Etwas Ananas oder Mango ebenfalls in Würfel schneiden. ihr könnt hier frisches Obst, aber auch Obst aus der Dose verwenden. Das Obst und das Gemüse in etwas Pflanzenöl anbraten. Den Reis kocht ihr am besten im Reiskocher vor. Ihr könnt dafür auch gerne den gekochten Reis vom Vortag verwenden. Nun kommt der Reis zum Gemüse. In einer Pfanne bratet ihr Eier zu Rühreiern und mischt diese ebenfalls unter den Reis. Abgeschmeckt wird alles mit Ingwer, Chili, Sojasauce, Fischsauce und etwas Limettensaft. Zum Anrichten bestreut ihr den Reis großzügig mit gehacktem Koriander und gerösteten Erdnüssen.

Cherrytomaten mit Feta aus dem Backofen

Eine Auflaufform etwas mit Olivenöl auspinseln. Je nachdem wie viele Portionen ihr machen möchtet, gebt ihr nun halbierte Cherrytomaten in die Auflaufform. Pro Portion rechnet ihr etwa 150 Gramm. Darauf legt ihr nun ein Stück Feta und würzt alles mit etwas Pfeffer. Nun ab damit in den Ofen. Alles wird bei 180° Celsius für etwa 20 Minuten gebacken. Holt nun die Auflaufform aus dem Ofen. In der Zwischenzeit kocht ihr Pasta nach Wahl. Diese wird nun mit den Tomaten direkt in der Auflaufform vermengt. Zum Anrichten könnt ihr noch alles mit frischen Kräutern, am besten mit Basilikum, bestreuen.

Indischer Linsen Dhal

Linsen sind reich an Proteinen und Vitaminen und sind vor allem für die nerven und das Gehirn sehr wichtig. Zudem sind Linsen absolut günstig. Ihr könnt getrocknete Linsen über Nacht in Wasser einweichen, oder küchenfertige Linsen aus der Dose verwenden. Diese kommen mit etwas Gemüsebrühe in einen Topf und werden zusammen mit gewürfelten Kartoffeln und Möhren so lange gekocht, bis die Kartoffeln weich sind. Nun den Dhal mit gelbem, indischem Curry und Himalaya Salz abschmecken und mit einem ordentlichen Schuss Kokosmilch verfeinern. Auch hier könnt ihr die Linsen immer wieder mit anderem Gemüse abwandeln. Verwendet am besten Gemüse der Saison, da dieses besonders günstig ist.

Schneller Hummus

Dafür verwendet ihr am besten Kichererbsen aus der Dose. Ihr könnt getrocknete Kichererbsen aber auch über Nacht einweichen und in kochendem Wasser weich kochen. Die Kichererbsen nun mit etwas Joghurt, Tahini und Koriander oder Petersilie mit dem Stabmixer zu einem feinen Mus pürieren. Alles mit Salz und Pfeffer und anderen Gewürzen nach Wahl abschmecken. Der Hummus ist ein toller und gesunder Aufstrich für Sandwiches. Er eignet sich aber auch als Dip für Gemüsesticks, Chips, Falaffel und vieles mehr. Auch einfach so zum Löffeln ist Hummus einfach himmlisch.

Artikel bewerten

Klicke auf einen Stern um deine Bewertung abzugeben

Durchschnitt 0 / 5. Anzahl der Bewertungen 0

Bisher wurde der Artikel nicht bewertet

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*